Donnerstag, 9. Mai 2013

Walnusskätzchen

Ich muss mich immer noch daran gewöhnen, dass es hier wo ich wohne,
immer etwas wärmer und die Natur daher etwas weiter ist, als woanders.
Und dieses woanders muss gar nicht so weit weg sein.

Am Montag war ich noch auf einem Versuchshof meiner Uni gewesen,
hörte einem Dozenten zu und sah mir im Hintergrund den Walnussbaum an.
An dem kamen die Kätzchen gerade erst zum Vorschein.
Gut, dann habe ich ja noch ein bisschen Zeit, bis es ernst wird.
Falsch gedacht.

Wo ich am Dienstag im Garten war musste ich unter "meinem" Walnussbaum
schon die ganzen Kätzchen am Boden liegen sehen...und natürlich hats geregnet...
also habe ich so viele eingesammelt wie ich konnte,
bevor ich bis auf die Haut durchgeweicht war.
Nun steht der Eimer mit Wasser gefüllt im Garten und wartet darauf,
dass ich Morgen damit färbe :)




Wer also auch einen Walnussbaum in der Nähe hat und die Blüten schon am Boden liegen,
probiert es doch einfach mal aus :)


Ich wünsch euch einen schönen Feiertag und ein schönes Wochenende,
Anne

Kommentare:

  1. .........danke für den Tip, ich werde so schnell wie möglich sammeln gehen und ausprobieren. Meine Färbung mit Walnussblätter ist letztes Jahr hat mich begeistert, die Farbe wurde goldbraun.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  2. Super, ich bin gespannt, welche Farbe bei Dir entsteht. Ich habe leztes Jahr ein schönes hellbraun damit gefärbt. Man muß aber wirklich den Tag abpassen, wenn die Kätzchen runterfallen. Ein, zwei Tage später sind sie schon unbrauchbar.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen