Donnerstag, 30. Mai 2013

Nadelbinden - Lernprojekt I

Was haben wir bis jetzt gelernt?

- den Oslostich
- wie man eine Luftmaschenkette beim Nadelbinden arbeitet
- Zu- und Abnahme
- Arbeit zur Runde schließen


So und nun folgt das erste Projekt um all diese Dinge zu üben.
Aber vorher mal so in die Runde gefragt: Wie kommt ihr mit den Anleitungen zurecht?
Sind sie verständlich, reichen euch die Fotos? Sollen mehr Zwischenschritte eingefügt werden?
Gebt mir eine Rückmeldung ;)

Lernprojekt I - Handstulpen


Armstulpen im Oslostich F1, gefärbt mit Rotholz und Walnuss

Bei diesem Wetter sehr angebacht und eigentlich immer nützlich, klein genug um sie schnell arbeiten zu könne, schönes Mitbringsel und haben im Rucksack oder in der Jackentasche immer Platz.

Materialien:
  • je nach gewünschter Stulpenlänge bis zu 100g Wolle
  • Nadel
  • Geduld
1.)

Überlegt euch ob ihr von der Hand aus oder vom Arm aus anfangen wollt (ich werde die Anleitung von der Hand aus schreiben, alle die anders herum arbeiten wollen lesen die Anleitung  bitte "rückwerts"). Macht so viele Luftmaschen im Oslostich,dass sie bequem um eure Hand/Arm passen - inklusive Pulli.

2.)

Verbindet die Luftmaschenkette zur Runde und arbeitet zwei bis drei Runden bis ihr auf Höhe des Daumens angekommen seid. In der Breite des Daumens arbeitet ihr ein paar Luftmaschen und stecht in der Anzahl der Luftmaschen genauso viele Maschen später wieder in die Schlaufe ein ( z.B. 5 Luftmaschen für das Daumenloch und in die 6. Schlaufe wieder einstechen) und arbeitet weiter in der Runde.

 3.)

Nach dem Handballen könnt ihr beliebig eurem Arm entsprechend Abnahmen am Handgelenk oder Zunahmen Richtung Ellenbogen einarbeiten.
4.)

Wenn die Stulpen die gewünschte Länge haben arbeitet ihr den letzten Stich und zieht die letzten beiden Schlaufen langsam nach einander fester zusammen. Aus den Schlaufen entsteht ein Knoten. Nun müssen nur noch die Fäden vernäht werden.
Ich wünsch euch viel Spaß, Erfolg und schön warme Stulpen :)
Anne

Kommentare:

  1. Hallo Anne,

    ganz ganz herzlichen Dank für Deine tollen und ausführlichen Anleitungen zum Nadelbinden. Ich habe mir Alles schon einmal ausgedruckt. Demnächst geht es los! Mit Deinen Anleitungen kann ja wirklich absolut nichts mehr schief gehen!

    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Toll!
    Ich habe das Nadelbinden vor vielen Jahren schon einmal probiert. Jetzt möchte ich mich am liebsten auf die Suche nach meinen Nadeln machen und es noch einmal probieren.
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne, danke für deine Anleitung- da werde ich auch mal zurückgreifen drauf. Bei mir ist glaub ich z.Z. das Leztere mangelhaft- die Geduld. So ein Büchlein zum Lernen hab ich auch schon hier.Irgendwann geht es bei mir auch los. LG Viola

    AntwortenLöschen
  4. Gut, das beruhigt mich, dass ihr mit den Anleitungen und den Fotos was anfangen könnt xD Ich hab das bis jetzt immer nur live gezeigt, nicht versucht es über Bilder zu erklären. Aber dann kann es ja weitergehen.
    Ich habe rechts einen Link extra fürs Nadelbinden eingerichtet.
    Bei Fragen schickt mir einfach eine eMail :)

    Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen