Samstag, 4. Mai 2013

Hexentanz

Kennt ihr das?
Ihr habt tolle Sockenwolle in herrlichen Farben,
ein denkbar schönes Muster auf dem Papier und nach zwei, drei Musterrapporten
stellt ihr fest: Hmm, ist doch nicht so das Wahre?
So geht es mir gerade und ich könnt etwas in die Tischkante beißen.
Nicht nur, dass ich zu wenig geschlafen habe xD, nein,
ich hab eben auch wieder den "Hexentanz" aufgeribbelt.
Ich hoffe mal, dass ich mit dem nächsten Muster zufrieden bin.

So sah es bis jetzt aus - um auch mal wieder was gestricktes zu zeigen.


Erkennt ihr das Muster?
Das Muster ist denke ich für helle und semisolide Garne gut geeignet,
aber bei diesem Garn ist alles etwas zu bunt und zu dunkel.


Hier hab ich mal zum Erkennen das Muster eingezeichnet.
Nicht gerade super...,
aber das ist das Problem, wenn man einem tollen Garn gerecht werden will.
Naja was solls. So geh ich nun gleich wieder ein Knäul kurbeln.

Etwas kleines ist aber dennoch nebenher fertig geworden:

 Mal wieder Babysocken :)

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende,
genießt die Sonne und lasst die Nadeln klappern ;)

Anne

Kommentare:

  1. Ja das kenne ich. Mittlerweile stricke ich Muster nur noch in Uni Farben da sonßt die bunte Wolle die schönen Muster frisst.
    Lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Och schade! Als ich das Bild sah, gefiel mir sofort, dass die Wolle so schön gewildert hat - und ich denke, das kam durch Dein Muster.
    Manchmal hab´ich schon Socken gestrickt, die mir erst so richtig gefielen, als sie fertig, im Ganzen vor mir lagen.
    Aber das muss jeder selbst wissen... und Deine Entscheidung ist für Dich die Richtige!
    Bin gespannt, wie´s weitergeht.

    liebe Grüße, Suzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Suzie,

      leider wildert bei mir immer nur das Bündschen und danach gehts in eine Ringelsocke über...da ist echt der Wurm drin xD.
      Das Muster werde ich ja auch nicht in den Müll werfen, es passt nur zu dieser Wolle nicht, aber Frau hat davon ja genug im Haus - nur zu wenig Nadeln bzw. zum Glück, denn ansonsten würde ich wohl in Ufos ertrinken :)

      An die anderen: es muntert mich zumindestens auf, dass ich damit nicht alleine bin. Ich beneide die Strickerinnen, die mit ihrer Art zu stricken, den Nadeln, der festigkeit etc. einfach genau auf die industriell gewickelten Stränge passen, die dann gefärbt verkauft werden....wildernde Socken gefallen mir so gut, aber bis jetzt komm ich noch nicht dazu.

      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  3. Das kenne ich auch, entweder selbstmusternde Wolle ganz schlicht ohne Muster verstricken, oder raffinierte Maschenmuster in einfarbiger Wolle, beides zusammen geht hundertprozentig in die Hose!
    Meine angefangenen Socken in "bunter Wolle" mutierten nach wenigen Musterreihen zu Handstulpen "für die Arbeit", halten aber jetzt erst mal "Sommerschlaf" bis es wieder herbstlicher wird...

    Viele Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen