Donnerstag, 6. Juni 2013

Färben mit Blutpflaume

Letzte Woche bekam ich von einer Nachbarin mehrere Äste ihrer Blutpflaume geschenkt.

Die Blutpflaume  (Prunus cerasifera ) kommt ursprümglich aus Asien und wird hier gerne als Zierbaum kultiviert und ist die dunkellaubig Variante der Kirschpflaume,
ähnlich unserer Blutbuche, die eine Variante der Rotbuche ist.
Die Früchte der Blupflaume sind im ausgereiften Zustand nicht nur essbar, sondern auch sehr lecker.

Aber ich hatte es ja nicht auf die Pflaumen abgesehen, sondern auf die roten Blätter
sowie den Bast der Äste. Das ganze Gestrüpp nahm ich mit in den Garten und färbte mit etwa 1kg frischer Blätter, die ich vor dem Färben noch etwas zerschnitten hatte.

Als ich die ersten Stränge aus dem gut süßlich riechenden Färbesud entnahm war ich schon etwas enttäuscht. Anstatt ein Grün hatte ich ein dunkles Oliv-Khaki erreicht gehabt...gar nicht meine Farbe.
Der zweite Zug wurde nicht wirklich schöner, auf einem Strang Woll-Seidengemisch zog die rot-violette Flüssigkeit sogar eher grau auf. So kippte ich den restlichen Sud am Nachmittag weg
und ärgerte mich um die gefärbte Wolle. Aber nun war sie gefärbt - also wurde alles zum Trocknen ausgebreitet, die Färbekuche aufgeräumt und gegen Abend allein gelassen.

Zwei Tage später überraschten mich die Stränge mit dieser schönen sattgrünen Farbe:


Also bitte, falls ihr mit Blutpflaume färben wollt und alles erst richtig doof aussieht....färbt weiter und kippt den Sud nicht weg, aus den Strängen wird noch was schönes werden.


Hier bekomm ich die Farbe leider nicht mehr so hin. Es ist witklich ein schönes sattes Mittel- bis Lindgrün geworden. Für einen der Stränge habe ich auch schon eine Idee :)

Liebe Grüße,
Anne


Kommentare:

  1. Sieht toll aus!
    Ich bin immer wieder erstaunt, mit was man alles färben kann.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  2. ........das sind tolle farben geworden. Die Farbveränderungen von nasser zu trockener Wolle kenne ich noch nicht und ist mir bisher noch nie passiert.

    Mein Nachbar hat auch eine Blutpflaume, da werde ich mal anfragen.

    Liebe grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Grün! Absolut traumhaft. Da wird wohl unsere Blutpflaume demnächst mal dran glauben müsen, tralllalllaaa. Ob das auch für Solarfärberei geht? Eher wohl nicht, aber - Versuch mach kluch ;-))

    Liebe Grüße
    Regina, die möglicherweise eine leise Ahnung vom Schicksal von einem der Stränge haben könnte ;-)) ?

    AntwortenLöschen
  4. Habe gerade gestern mit Blutpflaume gefärbt und war begeistert. Gut Din will Weile haben, wie man sieht ;O)
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. What wonderful, soft greens!

    AntwortenLöschen