Mittwoch, 30. Januar 2013

Wenn Männer färben...

dann könnte man denken, dass sie sich im ersten Moment total unbeholfen anstellen.
Sollte man meinen.
Da wurde ich aber eines besseren belehrt.
Zwar musste ich meinem Mann erst erklären, wie er die farbe am besten aufträgt,
abdunkelt und aufhellt, aber dann war es doch ganz einfach.
Entstanden ist ein Strang Sockenwolle, das er sich selbst gefärbt hat.
 
 
Ganz viel blau, türkis, grün und grau-schwarz.

Er wünscht sich ja seit langem mal wieder ein Paar Socken
und wo es jetzt am Wochenende so kalt war, da bekam ich noch schnell den Anruf
"Schatz, hier ist es richtig kalt, zieh dich warm an.
Und nimm bitte gestrickte Socken für mich mit."
Dafür kann ich ihn nur lieben :)

Er soll ja auch seine Socken bekommen.

Aus den Restfarben sind dann noch diese beiden Stränge geworden.

Ich muss da immer an Glücksbärchen denken ;)


Und ganz kräftige Farben gegen das Regengrau.

Ich wünsch euch was,
Anne

Kommentare:

  1. Na, die Männerfärbung ist sehr gelungen, das könnte Frau micht besser machen ;-)
    Auch die anderen Stränge sind sehr schön geworden.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
  2. WOW... bin beeinndruckt!
    Die Farben harmoniern ganz toll.

    Der Pastellige ist nicht so ganz mein Fall, aber
    der kräftig Bunte ganz unten wär schon was für mich.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen