Dienstag, 8. Januar 2013

Tula

Nachdem ich gestern Abend alles aufgepackt und aufgebaut habe,
kann ich euch heute unser neues Familienmitglied Tula vorstellen,
ein Reisespinnrad Sonata von Kromski aus Birkenholz.
Ist sie nicht schön?

Ich freue mich so über das Geschenk von meinem Mann,
der das Rad vor allem toll fand, weil es klappbar und somit gut verstaubar ist,
egal ob in der Wohnung oder im Auto.
Danke mein Liebling :)

Nicht dass ich jetzt meinem alten Spinnrad Elly abtrünnig werden würde.
Sie verträgt nur leider das Reisen nicht mehr so gut und da ich nach dem letzten Ausflug
lange meine Lazy kate vermisst habe wird sie nun schön Zuhause bleiben.

Das Sonata von kromski ist zwar nicht viel leichter als das Traditional von Ashford,
jedoch bei weitem einfacher zu transportieren.
Der Rucksack zum Verstauen ist riesig! Da gab es gestern auch die ersten Lacher,
denn ich als Person von 1,55m sehe mit dem Rucksack in grün-beige
 ein wenig aus wie eine Schildkröte.
Bis jetzt ist das Rad noch komplett in natur,d.h. ungeölt und unlackiert.



Nachdem das Rad aufgebaut war (die deutsche Anleitung war sehr doof),
bekam sie noch reichlich Öl und Wachs,
dann habe ich mir auch schon einen gut abgelagerten BFL-Kammzug geschnappt
und mit den Handkarden mit Ramie gemischt.
Herauskommen soll ein Sockengarn.
 
Was ich an dem Sonta ganz toll finde ist neben der Reisefunktion,
dass sich die Spinnöffnung in der Höhe verstellen lässt und dass ich endlich
ein Rad mit Doppeltritt habe. Mein Traditional ist anfang der 70er gebaut worden
und zu alt umd es nachträglich mit einem Doppeltritt aufzurüsten.

Leider hat es mich nun mit der Erkältung oder was auch immer jetzt richtig erwischt,
so dass ich nur ab und zu ein paar Runden spinne und dann wieder im Bett liege.

Liebe Grüße
Anne

Kommentare:

  1. Liebe Anne, wie schön! Ich spinne auch auf einem Sonata und bin soooooo begeistert!!

    Der Doppeltritt macht es so bequem (vor allem das Zwirnen so entspannt) und mir gefällt so gut, dass es als Reiserad dennoch eine gute Größe hat, um es als normales Rad zu verwenden (im gegensatz zum Ashford)


    Und das Zubehör (der Jumboflügel) ist auch einfach klasse!! Der ist seit Dezember bei mir dazu gekommen!
    So hat man mit einem Rad wirklich alle Möglichkeiten!

    Und zum Rucksack: ja, er ist riesig - ich bin ja auch nur 1.60! Aber so bekommt man auch eine Menge mit (weitere Spinnflügel usw.)

    Weiterhin viel Spaß beim Spinnen und gute BEsserung!
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschönes Rad und die Wolle auf der neuen Spule sieht auch klasse aus. Ein tolles Geschenk!
    Liebe Grüsse
    -Brita-

    AntwortenLöschen