Dienstag, 9. April 2013

Gesocks... ;)

Die Uni hat wieder angefangen und was soll ich sagen,
Sommersemester sind einfach schöner!
Nicht dass ich weniger zu tun hätte, aber es ist morgens um sieben
mal annährend hell und ich verfall nicht gleich in den Tiefschlaf
sobald ich im warmen Hörsaal unter Neonröhren sitze.
Und da das Semester nun angefangen hat wird nun auch wieder mehr gestrickt.
Das bietet sich einfach bei der Bahnfahrt und zwischen dem Mitschreiben an.


 Nein, ich bin nicht schwanger - aber wie im letzten post schon gesagt,
es ist schön auch mal ein schnelles Ergebnis zu haben :)
Und so werden auch die Wollreste weniger.


Diese kleinen habe ich gerade auf der Nadel - eher Jungssocken.
Da sieht man auch mal die Nadeln, mit denen ich die Babysocken immer stricke.
In der Vorlesung fragte man mich gestern, ob das Zahnstocher seien.


Für alle, die noch immer etwas im Winter stecken und sich nicht sicher sind,
ob der Frühling noch kommt:


Der Minigarten vor unserer Wohnungstür ist in den letzten Tagen richtig aufgeblüht,
und auch die Natur scheint draußen was nachholen zu wollen.
Die Schlehen blühen mittlerweile und die Buchenknospen gehen auf.

Bei den Bauern werden diese Woche unter anderem die Möhren ausgesät,
jetzt muss es Frühling und wärmer werden.
Und auch der Rharbarber wird bei uns schon geerntet.
Also genau der richtige Zeitpunkt um meine "Rharbarberzeit"-Färbung
auf die Nadeln zu nehmen :D die Farben "knallen" ein wenig.
Aber da es heute wieder regnet ist das ok.



Ich wünsch euch was,
Anne :)

Kommentare:

  1. Hier bei uns im Dorf sind auch alle Trecker am Laufen. Morgen werden wir die Spargelbeete aufpflügen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Puh, Schlehen blühen, Buchenknospen, Rhabarberernte... - Schleswig-Holstein ist wohl ein "Entwicklungsland", hier rührt sich noch nix, die Natur liegt immer noch im Winterschlaf! Immerhin nähern sich die Tageshöchsttemperaturen gaaaanz langsam der 10-Grad-Marke und der Nachtfrost macht kommende Nacht wohl erstmals Pause...

    Immer noch fröstelige Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Was müssen das für große Zähne sein?
    Deine "Rharbarberwolle" finde ich traumhaft!
    Bin gespannt wie sie gestrickt aussieht.
    LG Ute

    AntwortenLöschen