Dienstag, 23. April 2013

Farben von Walnuss und Bohne

In den letzten zwei Wochen habe ich wiederholt mit Walnussschalen
und schwarzen Bohnen (black beans) gefärbt.
Beides sind Färbungen, die kalt (ohne Erhitzen) möglich bzw. sogar nur so durchführbar sind.
Das Braun der Walnuss liebe ich einfach, es ist in meinen Augen ein warmes Braun und
bis zur Färbung mit den ersten grünen Schalen von "meinem" Walnussbaum
wollte ich nicht warten bzw. auf diese Färbung verzichten.

Viele, die mit dem Färben anfangen, bekommen dann immer die Walnussfärbung als Erstlinswerk
geraten. Daher ist dies für viele später immer eine etwas verschmähte Färbung:
"Damit musste ich am Anfang soooo viel färben, ich kanns nicht mehr sehen!"
Nunja, ich liebe sie, gerade auch weil sie so unkompliziert ist.
Allein den Geruch der Blätter oder der frischen Schalen :)

Es hat lange gedauert bis ich die Farben gefunden habe, in denen ich mich richtig wohl fühle.
Braun gehört dazu und die Möglichkeit zu haben mit einer von mir so geschätzten Pflanze
eben diese Farbe färben zu können ist was gant tolles und schönes.
Aber ich schweife ab ;)

Gefärbt habe ich als wir im Garten nebenher am werkeln waren.
Meine Freundin Svenja hat mit den Walnussschalen einen Wollstoff gefärbt bekommen,
aus dem sie sich eine Gugel nähen möchte.
Da gingen dann noch ein paar Stränge Docht- und Sockenwolle mit baden.


Links die beiden sind der 1. Zug, die rechts der 2.
Hier ist es genau anders herum.



Aber es fällt mal wieder auf, dass die Sockenwolle durch die Zwirnung
(und/oder durch den Polyanteil) dunkler wirkt bzw. die Farbe besser aufzunehmen scheint.

Die Dochtwolle ist wieder fürs Nadelbinden gefärbt worden.
100g  à 100m reichen da etwa für eine Mütze.
Für die Sockenwolle sind Projekte im Bereich der Türkischen Socken geplant.
Fair Isle Stricken mit pflanzengefärbter Wolle, ich freu mich schon so darauf :)

Mit den schwarzen Bohnen habe ich eine in derPflanzenwelt so seltene Farbe gefärbt: Blau.
Auch wenn es eher ein Jeansblau ist, das wohl noch etwas vergrauen wird,
gefällt es mir sehr gut, da es eine einfache Färbung ist, die sehr viel Charakter hat.
Die Farbe ist nicht so knallig und nicht gleich so dunkel wie Indigo oder bei späteren Zügen der Indigofärbung gar Babyblau.


Wer mehr über das Färben mit den Bohnen erfahren möchte,
der kann dies bei Ravelry oder hier (klick) im Pflanzenfarben 2013-Blog tun.

Liebe Grüße,
Anne

Kommentare:

  1. Ich liebe diese schönen warmen schokoladigen brauntöne, die man mit Walnussschalen färben kann. Leider sind meine beiden letzten Versuche eher ins grünbraun gegangen...

    AntwortenLöschen
  2. liebe anne,
    zwei wunderschöne farben! dass die schwarzen bohnen solch ein hübsches blau geben, hätte ich nicht gedacht, sehr schön ist's geworden!
    wallnussschalen.... hast du da letzten sommer welche eingefroren gehabt oder getrocknet? die braunfärbungen auf sockenwolle gefallen mir auch sehr, sehr gut. schön hast du's gemacht!!!
    liebe grüsse,
    monica

    www.swiss-handspun-art.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Die Brauntöne sind wunderschön.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin wirklich kein "Braun-Fan" aber Deine Walnusfärbung gefällt mir super gut!!!
    LG Ute

    AntwortenLöschen