Mittwoch, 23. Mai 2012

Enttäuschung

Manchmal kann ich mich selbst nich leiden...an Tagen wie heute zum Beispiel....an Tagen, wo ich Menschen vertraut habe, Hoffnung fasste, nur um dann wieder bodenlos enttäuscht zu werden.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht draus lernen will oder kann...
ich hatte so gehofft, hatte mich so auf meinen mir versprochenen Garten gefreut...habe aus meinem Elternhaus die Gartengeräte mitgenommen, die nun auf dem Dachboden liegen...nur um dann gesagt zu bekommen, dass der Garten gestern an den erste Interessenten mit wohl mehr Geld als ich bieten kann verkauft wurde.
Das Wort eines Menschen ist wohl wirklich nichts mehr wert, wenn ein anderer mit einem Bündel Geld winkt.
Vorbei die Träume...vielleicht lerne ich ja dieses Mal daraus.

Kommentare:

  1. Ich schieb Dir mal 'nen dicken Tröste-Knuddler rüber ♥♥! Nicht traurig sein, es kommen bestimmt noch andere Gelegenheiten für einen/Deinen Traumgarten! LG Rika♥♥ :)

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir einen ganz dicken Tröster; solche Erfahrungen mit den lieben Mitmenschen wirst Du noch viel öfter machen dürfen, leider.
    Aber lenke Deine Trauer lieber in "produktive" Bahnen, guck nach einem anderen Garten! Oft winkt einem ja gerade nach so einem Desaster an einer Stelle, wo man es gar nicht erwartet hätte, das Glück!
    Ich drück Dir alle Daumen, dass es bald mit dem Gärtchen klappen wird!!!!
    Liebe Grüße - Regina,
    die heute die Blanks gefärbt hat...

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr Lieben - es geht mir auch schon wieder besser, und ich habe die Zeit genutzt um Blanks vorzubereiten und zu kurbeln. Nun steht heute Abend noch ein bisschen Färben an :) Wolle tröstet und ist sooo kuschelig.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen