Donnerstag, 25. Juli 2013

Und sie blüht!

Die Stockrose hat heute die Blütenknospe geöffnet und sie ist einfach wunderschön :D



Dunkelrot, nicht so tief wie die "schwarze" Stockose - aber dafür gefüllt. Ich hoffe, dass die Bienen noch zum Bestäuben dran kommen, denn davon hätt ich gerne Samen fürs nächste Jahr.
Zum Vergleich hier die schwarze Stockrose.



Hier die Färbungen von gestern mal auf einen Blick - die Kammzüge trocknen noch.
In der Mitte: 2. Zug auf 100% Merino-Sockenwolle.
Oben auf 12 Uhr im Uhrzeigersinn: Dochtwolle 2. zug, Dochtwolle 3. Zug, Sockenwolle 3. Zug, Sockenwolle 3. Zug (über Nacht im Farbbad gelassen - Wolle vom Flinkhof), Garn für die Tunika 1. Zug und Dochtwolle 1. Zug.

Es war im übrigen Krapp - ich wollte es in Stücken kaufen, aber Wolle T.... hatte es nicht liefern können. Bekam keine Infomail, gar nichts. Nach einem kurzen Beschwerdeanruf bekam ich dann das Krapppulver zugesendet...was ganz nett ist, aber mit den Wurzelstücken, eingeweicht und püriert, habe ich ein tieferes Rot erzielt gehabt.


Heute kam dann die nächste Färbung dran, nämlich mit henna. Das Pulver staubte hier in seiner Tüte schon richtig ein und so hab ich es gestern noch schnell eingeweicht.
Ich hab immer gelesen, dass es Orange färben sollte - hier ist es eher ein Goldton geworden.
Links ungebeizte Dochtwolle, Woll-Seidenmischung und gebeizte Dochtwolle, alles in einem Zug.


Und damit ich die ganze gefärbte Wolle auch weiter verarbeiten kann, sind nun weitere Nadeln in meinem Mäppchen eingezogen. Diese hier hab ich aus einem holzigen Stück Himbeer geschnitzt und sie ist ganz weich :)


Und diese beiden Schönheiten kamen heute per Post von Heike bei mir an als Tauschgeschäft.
Mooreiche und Birne. Nun muss es einfach wieder etwas kühler werden.

Liebe Grüße
Anne

Kommentare:

  1. OOOOO diese Stockrose ist ja ein Traum. Hatte mit Wolle T auch schon Probleme, vor allem kommt die Nachlieferung manchmal ein Jahr später, auch nicht schlecht oder?
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, aber Stockrosen haben Samen, die werden ausgesät und werden nicht von Bienen bestäubt! Bienen lieben aber Malven!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thuja :)

      Sicherlich, man sät die Samen aus, aber damit es zu Samen kommt befruchten die Hummeln unbeabschtigt die Blüten, indem sie von Blüte zu Blüte fliegen und die Pollenkörner (männlich) auf die Narbe (weiblich) übertragen. Nach dieser Befruchtung entstehen die Samen. Und auf die hoffe ich - nur ist bei gefüllten Blüten meist das Problem, dass sie aufgrund der vielen Blütenblätter schlechter bestäubt werden können.

      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  3. Tolle Farben! Ich finde Stockrosen haben so etwas Majestätisches! Ich säe sie auch selbst aus, aber bei mir dauert es zwei Jahre bis sie blühen! Färbst du auch damit? Das habe ich mich noch nicht getraut...
    Liebe Grüße
    Sinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sinchen,

      versuch es ruhig mal, ich finde das Färben mit Pflanzen immer wieder spannend und die schwarze Stockrose ist gerne für Überraschungen gut.

      Hier habe ich eine Stockrosenfärbung verstrickt:
      http://spinninganne.blogspot.de/2013/06/spectra.html

      Und hier wurde auf dem Färbeblog mit der Stockrose gefärbt - vielleicht hilft dir das ja weiter:
      http://pflanzenfarben2013.blogspot.de/search/label/Schwarze%20Stockrose

      LG

      Löschen
  4. Hallo Anne,

    die gefüllte Stockrose ist ja der Hammer, soviel Blütenmasse! Ich tippe drauf, dass sie grünlich färbt.

    Und sie ist wunderschön natürlich, eine richtige Lady

    LG Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen