Montag, 5. November 2012

Pflanzenfarben 2013

Ich möchte euch hier das Blog-Projekt "Färbepflanzen 2013" vorstellen.

Es soll ein Gruppenblog werden, in dem man seine Erfahrungen,
Rezepte aber auch Tipps und Fragen zum Thema Färbepflanzen,
Pflanzenfarben, das Färben selbst uvm. austauschen kann.

Als ich vor ein paar Jahren mit dem Färben anfing, hatte ich einen riesigen Respekt vor diesem Thema, erschien es mir doch irgendwie wie ein Buch mit sieben Siegeln.
Mit Lebensmittelfarben zu arbeiten war da nicht so schwierig.
Dass ich dann trotz vieler Fragen und Zweifel, ob ich das so richtig verstanden habe,
anfing, ist denke ich nicht selbstverständlich, denn es kann auch sehr abschreckend wirken.
Viele bleiben dann einfach lieber bei den Säurefarben, wobei ich die nicht weniger kompliziert finde.

Sicherlich gibt es beim Färben mit Pflanzen manche Dinge zu beachten z.B. ob die verwendete Pflanze giftig ist und wie man mit den Beizen/Chemikalien umgeht.
Aber das ist bei den Säurefarben nicht anders.

Was ich jedoch anders finde ist die Art des Färbens, das Ergebnis.
Die Farben beißen sich in meinen Augen nicht untereinander
und es kann jedes Mal ein anderer Farbton sein.
Beim Apfelbaum reicht es zum Beispiel schon die Rinde unterschiedlicher Sorten
oder Standorte auszuprobieren.
Auch wenn viele Pflanzen gelb färben, so ist gelb nicht gleich gelb.
Die gehasste Brennnessel oder der verwunschene Giersch
bekommen plötzlich eine neue Bedeutung.
Sonst weggeworfene Zwiebelschalen beim Kochen werden nun gesammelt
und verwandeln sich beim Färben in so wundervolle Farbtöne.
Das sind einfach ein paar der Punkte, die mich am Pflanzenfärben so faszinieren.

Neben dem Austausch soll es auch ein gemeinsam gefärbtes Projekt geben,
bei dem jeder Teilnehmer mit einer Pflanze für sich und die anderen Färbt.
Die so entstandenen unterschiedlichen Färbungen werden dann aufgeteilt,
und jeder Teilnehmer bekommt so seinen eigenen kleinen "Regenbogen"
an pflanzengefärbter Wolle der je nachdem,
ob man noch selbst Zuhause die Rezepte der anderen ausprobiert, erweiterbar ist.

Zum 01.01.2013 sollen der Blog und das Projekt beginnen.
Näheres dazu gibt es auf der Seite.

Ich würde mich freuen euch dazu einladen zu können,
schaut einfach mal rein und vielleicht ist es ja was für euch :)

(Aufs Bild klicken, um auf die Seite zu kommen)
Pflanzengefärbte Wolle mit Cochenillen, Birkenblättern, Indigo, Heidekraut, Zwiebelschalen, Apfelbaumrinde, schwarzer Stockrose, Rote Beete, Walnussschalen und Krapp.


Liebe Grüße,
Anne

Kommentare:

  1. das finde ich ein tolles Projekt. Würde gerne mitmachen.Ich fände es schön, wenn man sich auf Wollsorten einigt, die nicht zu kratzig sind

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch eher an Falkland, Merino oder was anderes in der Richtung gedacht, da ja die meisten keine Lanschafwolle vertragen/mögen und man ja möchte, dass das gemeinsame Färbeprojekt für alle schön wird.

      Löschen