Samstag, 10. November 2012

Neues von der Gartenfront

Der gestrige Tag war recht erfolgreich im Hinblick auf das, was ich im Garten geschafft habe.
Viel mehr hätte es in den etwa 2,5 Stunden, die ich da war aber auch nicht sein dürfen.
Meine Muskulatur beschwert sich schon.


Ich habe jetzt etwa 1/3 des Färbebeets vom Unkraut befreit und aufgelockert.
Insgesamt waren das bis jetzt 25L plus eine Schubkarre voll.
Über die Erde freue ich mich sehr, macht sie auf mich doch einen sehr guten Eindruck
-
und Regenwürmer habe ich massig als Helfer im Untergrund.
Um die auch nicht zu sehr zu verletzen habe ich auch nicht mit dem Spaten,
sondern mit einem Sauzahn gearbeitet.
Das Unkraut lässt sich dann sehr einfach entfernen.
Auf die Knochen geht es dennoch ;)


Heute Früh haben wir schon einen Teil des Sperrmülls entsorgt.
Weitere Touren werden sicherlich folgen, aber alles zu seiner Zeit...
bei der unsere örtliche Deponie auch nicht sehr benutzerfreundlich ist.
Im Grunde haben wir nur samstags die Möglichkeit dorthin zu fahren.
Unter der Woche macht die um 16 Uhr zu...

Die Walnussfärbung habe ich heute nach drei Tagen in der Flotte rausgeholt.
Da tut sich nichts mehr und in meinen Augen schreit es gerade nach Überfärbungen.
Als Notiz für mich - für ein richtiges braun wirklich nur mit den grünen Schalen färben.


Dabei sah der Ansatz der Flotte die Tage so gut aus.
Bis auf die Sockenwolle ist jedoch alles nur beige geworden, ersteres hellbraun.


Schon etwas enttäuschend.
Aber Versuch mach klug und nach dem Trocknen kann die Wolle ja überfärbt werden.
Ich glaube aber auch nicht, dass ein Auskochen der Schalen mehr Farbe gebracht hätte.
Somit erfreue ich mich bis nächstes Jahr an meinem mit einer schönen Walnussfärbung 
gestrickten Leftie.

Liebe Grüße
Anne

Kommentare:

  1. Na, das sieht ja schon ganz gut aus. Deine Färberein gefallen mir sehr gut.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christiane :)
      Freut mich, dass sie dir gefallen.
      Wenn du Lust hast, kannst du dir ja gerne das Projekt Pflanzenfarben 2013 anschauen und bei Interesse teilnehmen.

      LG

      Löschen
  2. Ich habe aus einer Färbung mit grünen Walnussschalen ein herrlichen orange Ton erziehlt!! Dabei habe ich die Schalen in kaltes Regenwasser gegeben und die versponnene Schafwolle im Strang drei Tage drin gelassen... ich war sehr zufrieden...

    http://mamalu-und-lu.blogspot.de/2012/01/noch-etwas-altes.html

    und hier habe ich die gefärbte Wolle als Puppenhaare verwendet:
    http://mamalu-und-lu.blogspot.de/2011/12/puppenmadchen-lina.html

    ich finde da sieht man die eigentliche Farbe noch besser!!

    LG, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      das ist wirklich ein sehr schönes orange geworden.
      Schon spannend, wie die Farben ja nach Standort und Wasser variieren können. Der Puppe stehen die orangen Pipilotta-Haare sehr gut :)

      LG

      Löschen