Sonntag, 3. Juni 2012

Einzelsocken

Momentan strick ich wieder mehr, aber nur solang, bis meine Hand wieder taub ist.
Dann kommt ein anderes Sockenmuster dran (zur Entspannung).
Leider führt das gerade unweigerlich zur Einzelsockenproduktion.
Es könnt aber schlimmeres geben.
Bis jetzt entstand ein Socken in grün m Feuerlandmuster und einer in rost-lila-schwer zu beschreiben in einer Abwandlung/Erweiterung vom Nutkin-Muster, das ich so liebe.
Da das Wetter ja so regnerisch ist fang ich nun den dritten Einzelsocken an und hoffe mal, das ich in der nächsten Woche wenigstens einen Socken zum Paar erweitern kann.
Bilder gibt es, wenn das Licht dafür wieder da ist.



Ich wünsch euch einen schönen Sonntag, leckeren Tee und was feines zum Stricken.
Anne

Kommentare:

  1. "taube Hand" hört sich nicht so gut an.
    Weißt Du, was das ist?
    Hab ich auch öfter - bei mir is' es 'ne Kombination aus Karpaltunnelverengung und Sehnenscheidenentzündung. Dann muß ich 1-2 Tage aussetzen mit Stricken, danach geht's wieder 'ne Weile gut!
    Gute Besserung und viel Spaß (trotzdem) beim Nadeln!
    LG Rika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es nicht - einerseits könnte es eine Überlastung sein, aber es handelt sich bei mir um einen Finger, der dann ganz taub ist, obwohl ich den beim Stricken nicht benutze.
      Andererseits könnte es auch mit den ganzen MS-Fällen in meiner Familie zusammenhängen.
      Nur mag ich mich nicht drauf testen.
      Ich habe für mich festgestellt, dass die Taubheit nachlässt, auch wenn ich weiterstricke, nur brauch ich ein anderes Muster.
      Einfach keinen kopf drum machen - mich entspannt das Handarbeiten und es ist fast eine Sucht :)

      Löschen