Freitag, 30. März 2012

Färbetag


 Von links nach rechts: 2,Zug Zwiebelschalen, 1. Zug Zwiebelschalen und 2ter Zug mit Eisenwasser nachentwickelt sowie 1. Zug Krappwurzeln.


Hach war das gestern toll.
Zwar war es etwas verplant, denn ich habe an alles gedacht gehabt, naja fast, denn bei meiner Freundin angekommen musste ich feststellen, dass ich das wichtigste vergessen hatte: den Färbetopf!
Also nochmal zurück...

Wir haben den ganzen Tag bis nach 20 Uhr gefärbt, Tee getrunken, Apfelkuchen gegessen - nur die Sonne wollte nicht so mitspielen, wie wir uns das erhofft hatten. Mal war sie kurz da, aber die meiste Zeit waren wir wieder warm eingehüllt in vielen Lagen oder haben uns drinnen aufgewärmt. Es hat immerhin nicht geregnet.

Gefärbt wurde gestern mit Zwiebelschalen, Krappwurzeln, Cochenillen, Birkenblättern und Walnussschalen.
Ich liebe ja das Braun der Walnuss - und man braucht zwar mehr Zeit und Geduld,
aber keine weitere Energie.
Klar gibt es für die anderen Färbungen noch die Möglichkeit der Solarfärbung
- aber dazu muss erst einmal Sommer sein.

Das Ganze soll nun am Sonntag ausgestellt werden und ich bin gespannt wie es bei den Besuchern ankommt.
Viele sagen dann ja immer sowas wie " Warum macht ihr das denn, Socken kann man doch viel günstiger kaufen." oder "Färben mit Pflanzen ist Hippie-Kram!" .
Uns gefallen die Farben sehr und wir freuen uns schon aufs verarbeiten an dem Tag und in der nächsten Zeit, egal ob aufs Spinne, Stricken oder Nadelbinden.

Mir hat der Tag sehr gut getan, hatte ich doch schon wieder Klausurangst wegen der heutigen Klausur. Nun habe ich zwar gestern kaum noch gelernt, aber ich bin ein wenig runter gekommen, hab ja auch die ganze Zet über genug anderes gehabt, an das ich gedacht habe. Und die Farben tun so gut, vor allem heute, wo es mal nach langer Zeit wieder regnerisch grau und trüb ist. Da wärmen die rot-orange Töne richtih schön.

Wir werden jedenfalls in nächster Zeit wieder Färben. Die Beize steht ja eh in der Abstellkammer. Jetzt muss nur noch die Wolle versponnen und/oder bestellt werden.

Ich habe für mich vor ein dänisches Bindetuch aus Coburger Fuchs zu stricken, Quelle ist wie immer Ravelry.
Es soll für meine Nordfreu Finnja werden, die ich im Larp spiele um der Abendkühle oder Nieselwetter zu trotzen.

Ich wünsch euch heute schöne Farben für die Seele,
Anne

Kommentare:

  1. es scheint ja wieder zu funktionieren, die einen Kommentar zu schreiben. Ich habe es gestern diverse Male versucht.

    Deine Pflanzengefärbte Wolle gefällt mir sehr gut. Ist die Zwiebelschale mit Eisenwasser das was orangebrau aussieht? Sehr schöne Farbe!

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das orange-braun links im Vordergrund ist der erste Zug. Wir hatten etwa 200g getrocknete Schalen und waren auch überrascht, wie viel und stark sie gefärbt haben.
      Der mit Eisenwasser gefärbte Strang ist das Garn direkt oben links neben den roten Krappfärbungen, das, was so ein bisschen beige ist.

      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  2. Unglaublich schöne warme Farben sind das. Naturfarben sind eben einfach harmonisch, ich find das unglaublich schön für's Auge.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen