Freitag, 6. Juli 2012

Walnussfarben

Ich konnte dieses Jahr nicht all zu lange warten, da hatte ich einfach keine Geduld und habe mir daher jetzt schon einen Strang Sockenwolle mit Walnussschalen
( bzw den ganzen zerstampften Nüssen) gefärbt.


  100g Sockenwolle 75% Schurwolle 25% PA 420m LL


Die Farbe st etwas gelb-grünlicher als meine letzte Walnussfärbung, aber ich finde diese Nuancen der Nuss einfach super. Daher auch meine Ungeduld - ich bin ein Walnussfan. :)

Die Wolle lang nun gute zwei Tage in dem gelben Sud, der nur leicht bränlich wurde.
Und als die Schalen anfingen ein seltsames grau anzunehmen und die Flüssigkeit selbst kaum noch farbig war, habe ich den Strang aus der "Suppe" genommen und ausgeschüttelt. Noch ist er nicht 100%ig trocken, aber danach wird er nochmal mit etwas Essigwasser gespült. Zum Anstricken werde ich gerade eh nicht kommen,
da kann er sich also Zeit zum Trocknen lassen.
 Bei mir hat die Klausurphase angefangen, alles artet wieder in Stress aus...das einzige Bonbon, was ich mir diese Woche gönne, ist ein Perlendrehkurs am Sonntag für etwa vier Stunden. Mehr dazu, wenn ich dort gewesen bin :) aber ich freu mich schon ganz doll.
Auch hoffe ich euch Morgen Bilder von den beiden mit Luvotex gefärbten Wollsträngen zeigen zu können. Ansonsten wird dies auch am Sonntag passieren.

Ich wünsch euch was,
Anne

Kommentare:

  1. Wie schön der geworden ist. Und doch schon so ein intensives braun. Toll.

    Zu den Walnüssen habe ich auch eine besondere Beziehung. Ich mag die Walnussfarben besonders gerne, die Bäume und natürlich die Früchte. Besonders glücklich bin ich, weil bei uns die Walnüsse sehr gut gedeihen und wir mehere Bäume im Garten haben.

    Mir war heute morgen, als ich draußen im Garten war derselbe Gedanke gekommen - ob ich die Nüsse, die die Bäume im Moment abwerfen aufsammeln und zum Färben verwenden soll. Nachdem ich jetzt Deine tolle Farbe gesehen habe, muss ich es mir direkt nochmal überlegen.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herrlich finde ich ja auch immer den Geruch der frischen grünen Walnüsse...ein bisschen herb, würzig...für mich ein Geruch, in den ich mich hineinlegen könnte. Und allein der Gedanke, als ich noch jünger war, wie wir den frischen Nusskernen die weiche Haut abgepult haben, weil die noch so bitter war.
      Viele wollen keinen Walnussbaum im Garten haben, weil der es dem Rasen durch die Wurzelsekrete schwer macht und die Blätter so schlecht verrotten. Für mich gehört er einfach dazu und wenn ich Glück habe finde ich ja vielleicht mit meinem Mann ein Grunstück mit einem alten Nussbaum drauf :)

      Löschen