Sonntag, 8. Juli 2012

Glasperlenkurs

Heute hatte ich meinen Glasperlenkurs gehabt - endlich.
Schließlich habe ich mich da schon die ganze Woche drauf gefreut gehabt .

Erst wollten mir das Wetter und die öffentlichen Verkehrsmittel einen Strich durch die Rechnung machen,
was das pünktliche Erscheinen zum Kurs anging. Beim Bus angekommen führ der Fahrer nämlich zwei Meter vor mir los und hatte noch die Dreistigkeit mir dabei zuzuwinken. Nächster Bus - eine Stunde später.
Also hab ich mich zu Fuß auf den Weg zur Straßenbahn gemacht. Wäre ja nicht weiter schlimm gewesen, wenn es dann nicht in Sturzbächen angefangen hätte zu regnen. Dazu noch die Böen - mein Schirm wollte da nicht wirklich viel helfen. Somit kam ich pitsche patsche nass an der Straßenbahnhaltestelle an um dann festzuestellen, dass die nächste Bahn auch auf sich warten lässt.
Zum Glück habe ich meinen Mann, den ich ja eigentlich nicht behelligen wollte ( er ist krank),
der mich dann trotz seines Fiebers und der Kopfschmerzen zum Kurs gefahren hat - und trockene Kleidung hat er mir auch mitgebracht!

Ich war also endlich da.
Die Hände flatterten schon so ein wenig vor Vorfreude.
Der Empfang war herzlich, offen und ich habe mich in dem kleinen Atelier gleich wohl gefühlt.
Dann gab es auch noch einen super leckeren Kuchen mit Mandarinchen und Schmandsahne sowie schwarzen Tee mit Milch und Zucker. Ich hätte dort einziehen können.
Außerdem wusste ich gar nicht, wo ich zuerst hinsehen sollte.
So viele tolle neue Sachen, so viele Farben und Formen.

Wir haben uns sehr gut unterhalten, sie zeigte mir anhand der ersten Perle, wie ich mit allem umgehen kann und sollte... und dann war ich auch schon an der Reihe, saß in Schürze, Stulpen und mit lila Schützbrille auf der Nase vor dem Zweigasbrenner und drehte meine ersten Perlen.
Was soll ich sagen - die Zeit verging wie im Flug. Wir haben geschnackt, gelacht und uns beim Perlendrehen über Gott und die Welt unterhalten. Alles ganz offen und zwanglos. Und bei dieser tollen Athmosphäre habe ich dennoch oder gerade deshalb ganz viele kleine Perlen gewickelt.

Das ist meine Kette :) Ich bin stolz wie Bolle:


Farblich passend zu meiner Gewandung für meinen Larp-Charakter Finnja.

Es war einfach so schön. Ich werde nun weiter an diesen schönen kleinen Glasdingern drehen, sie im Licht funkeln lassen und mich an dem Tag erfreuen.

Ich wünsch euch einen guten Strat in die Woche,
Anne

Kommentare:

  1. Deine Kette ist toll geworden. Gefällt mir richtig gut! Ich wünsch dir ganz viel Freude beim Tragen!
    Ganz liebe Grüße Alex =)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    erst diese Aufregung mit den Öffentlich und dann doch noch so einen schönen Tag gehabt!!!
    Deine Perlen sind super schön geworden und auch die Farben sind Klasse.
    Wünsche dir einen guten Wochenstart und einen lieben Gruß
    Cordula
    PS Gute Besserung für deinen Gatten!!! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe deinen Blog den Award "Liebster Blog" verliehen :-)
    http://papierkraniche.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für diese Ehrung :)

      Löschen
  4. Wunderschöne Perlen! So ein Drehkurs steht auch bei mir schon lange auf der Liste, aber in meiner Nähe gibts so was leider nicht.

    Ich bin ganz platt, dass du beim ersten Mal schon so schöne Perlen gemacht hast!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen