Dienstag, 12. November 2013

....

Es ist eine Schande...der Spectraschal ist fertig, vieles ist angestrickt, ein Wollpaket steht bei mir hier....und ich komme einfach nicht dazu, die Fäden zu vernähen, das Wollpaket zu öffnen oder gar hier was zu zeigen. In der Uni habe ich zwar dieses Semester nicht so viele Fächer nach Plan,
aber viel zu lernen und viele Exkursionen, von denen ich dann müde und leicht erschlagen heim komme. Bei Wind und Wetter stehen wir in den Anlagen -
auch wenn Unwetterwarnungen ausgesprochen wurden oder es in Strömen regnet.
Wir brauchen nur noch Bleistifte...alles andere läuft auf dem klitschnassen Papier weg.
Dazu kommen dann noch mein Nebenjob im Laden und der Aushilfsjob auf den nun beginnenden Weihnachtsmärkten. Ich brauch eindeutig mehr Zeit.
Es tut mir wiklich leid, dass sich hier so lange nichts getan hat.

Liebe Grüße
Anne

Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    das klingt nach mächtig viel Arbeit, die Du Dir zumutest! Hoffentlich schaffst Du es, Dir auch Inseln nur für Dich und die Aktivitäten frei zu schaufeln, die Dich wirklich glücklich machen!
    Ich wünsche Dir das Allerbeste! :)
    Sehr liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nicht gut an... Ist wenigstens bald ein Ende in Sicht? Auch als Student hat man doch auch noch ein Leben neben dem Studium...
    Ich drück Dir alle Daumen, dass Du das bald erfolgreich überstanden hast und wieder in ein halbwegs normales Leben zurück kommst. Ich wünsch Dir kraft dafür und vor allem, dass Du gesund bleibst!
    Liebe Durchhalte-Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Alles hat seine Zeit, manchmal ist das einfach so. Dass du zwischen diesen vielen verschiedenen Anforderungen auch noch Zeit und Ruhe für dich findest, ist so wichtig. Dann sind da ja auch noch deine Nadelbinde-Arbeiten, dort habe ich heute ein wenig geschaut (dass Mahonie verwendet werden kann, um Nadeln herzustellen finde ich sehr interessant).
    Mach´s gut
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,

    das alles klingt mir auch viel. Ich wünsche dir dass du zur Ruhe kommen kannst,
    vielleicht auch manches weniger machen, und dafür mit mehr Muße.
    Ich merke es auch, im Herbst wollen Körper und Seele auch manches verabschieden,
    sich zurückziehen, wie die Säfte in der Natur sich in die Stämme und Wurzeln
    zurückziehen, ruhen.

    Alles Gute für dich, wünscht die andere Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen